Bezirke
Navigation:

"No more Fukushimas - Hozschnitte von Takashi Ohno"

November 2014
27
Donnerstag
Ort:
Grün-Raum
Zeit:
19:00 Uhr
„Die Katzen von Tokio haben einen berühmten Porträtisten“, schrieb Niklas Maak im Februar 2011 über Takashi Ohno in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Wenig später kam es zum verheerenden Tsunami und zur Reaktorkatastrophe in Fukushima, die Ohno in einer Holzschnittserie mittels seiner anthropomorphen Katzen thematisiert.


Herbert Eichhorn, Direktor des Städtischen Kunstmuseums Spendhaus, erklärt zum abgebildeten Blatt: „Nicht zuletzt verweist die bedrohliche Welle in demjenigen Blatt, das den Kampf gegen den Tsunami thematisiert, in ihren Konturen aber auch auf das in Japan vor allem durch 28 Filme sehr präsente Monster Godzilla. Bezeichnenderweise war es ein Atomtest, der dessen fiktives Erwachen auslöst. Dieses Blatt nimmt darüber hinaus Bezug auf das sicher meist reproduzierte japanische Kunstwerk überhaupt, auf Hokusais berühmten Farbholzschnitt mit der großen Welle von Kanagawa.“


Ausstellungsdauer: bis Freitag 19. Dezember 2014

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Marcello Farabegoli: www.marcello-farabegoli.net