Bezirke
Navigation:
am 7. April

Beschluss für Öffentlichen Durchgang - die Dis­ku­ssion kann beginnen

Barbara Neuroth - Die Bezirksvertretungssitzung spricht sich für einen öffentlicher Durchgang zwischen Favoritenstraße (Lift) und ORF-Funkhaus aus.

Kurze Fußwege durch die Stadt, Abkürzungen und „Abschneider“, zusammengelegte Hinterhöfe entdecken, durch einen Gemeindebau gehen, durchs Grüne streifen, statt in grauen Straßen entlang gehen. Das alles können öffentliche Durchgänge bewerkstelligen. Sie sind im Flächenwidmungsplan festgeschrieben und erlauben es durch das Wegerecht auch nicht öffentlichen Grund zu betreten und zu queren.

Einen derartigen öffentlichen Durchgang haben wir bei der Heumühle und es ist möglich von der Grüngasse über den grünen Innenhof zur Heumühlgasse und weiter zur Mühlgasse zu gelangen. Ein weiterer, schon im Flächenwidmungsplan festgelegter Durchgang bestand in der Argentinierstraße 29 und soll über das Gelände der AK zur Plösslgasse führen.

Im Zuge des Um- und Zubaus rund um das Funkhaus haben wir Grüne den Vorschlag gemacht, einen öffentlichen Durchgang zwischen Funkhaus und Favoritenstraße zu entwickeln,  um so für die Wiedner Bevölkerung einen Ausgleich zu schaffen für die dichtere Verbauung, die möglicherweise durch den Verkauf des Funkhauses realisiert werden soll. Denn jetzt ist der richtige Zeitpunkt um die Diskussion zu führen, diese Forderung an den neuen Eigentümer des Funkhauses zu stellen und mit dem Theresianum, welches ja auch bei dem Funkhaus-Umbau ein wichtiger Gesprächspartner ist, eine Einigung zu erzielen.
In der Bezirksvertretungssitzung hat sich die SP unserer Meinung angeschlossen, dass die ÖVP und FPÖ dagegen gestimmt haben, hat uns nicht überrascht. Dass der Klubobmann und Ex-Theresianist Pasquali aber öffentlich gleich die drohende Absiedelung der Diplomatischen Akademie verkündete, entspringt dessen reger Phantasie, und ist eine typische Aktion dieser konfliktschürenden Partei und deren Vertreter.
Der Diskussionsprozess für einen neuen öffentlichen Durchgang ist eröffnet, und soll für den Wiedner Bewohner_innen zukünftig einen neuen Weg zwischen Argentinierstraße und Favoritenstraße ermöglichen.​