Bezirke
Navigation:
am 22. Jänner

Erweiterung des Johannes-Diodato-Parks

Manfred Itzinger - Grünflächen für die Öffentlichkeit!

Rechts im Bild der kleine Johannes-Diodato-Park. Links das baumbestandene Grundstück, das angekauft werden soll.

Die Wieden ist nicht so arm an Grünflächen, aber viele davon sind nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Seit langem treten die Grünen Wieden für eine Verbesserung für die Bevölkerung ein, unter anderem für die Erweiterung des Johannes-Diodato-Parks in der Schäffergasse. Schon vor 10 Jahren haben wir Grüne den Antrag auf Ankauf des Grundstücks durch die Gemeinde Wien neben dem Park gestellt, der angenommen wurde. Um dieses Anliegen und den Antrag nicht ganz in Vergessenheit geraten zu lassen, haben wir in der Bezirksvertretungssitzung im Dezember 2017 wieder den Antrag gestellt, der auch wieder angenommen wurde.  Es wäre schön langsam Zeit auch die Umsetzung in Angriff zu nehmen.

Um die Versorgung mit Grünraum zu verbessern, treten die Grünen Wieden auch für die Öffnung folgender Parks ein:

​Wirtschaftskammer-Park:https://wieden.gruene.at/theme...

​Arbeiterkammer-Park in der Plößlgasse: https://wieden.gruene.at/theme...​​

Theresianum-Park: https://wieden.gruene.at/theme...

Schwarzenberg-Garten: ​https://wieden.gruene.at/theme...

Der antrag im Wortlaut

Der Bezirksrat der Grünen Wieden stellt in der Sitzung der Bezirksvertretung Wieden am 14. Dezember 2017 den folgenden

ANTRAG:

Die Bezirksvertretung möge beschließen:

Der amtsführende Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung Dr. Michael Ludwig wird ersucht, die MA 69 zu beauftragen mit den Eigentümer_innen der Liegenschaft Schäffergasse ONr. 8 zum Zweck des Ankaufs der Liegenschaft in Verhandlungen zu treten.

Nach erfolgtem Ankauf der Liegenschaft soll unter Einbeziehung der Nachbarschaft und der Schüler_innen der Schäfferschule die Erweiterung des Johannes-Diodato-Parks durch die MA 42 geplant werden. Das Ergebnis ist Herrn Bezirksvorsteher Plasch zur weiteren Beratung im Umweltausschuss vorzulegen.

BEGRÜNDUNG:

Im September 2007, also vor 10 Jahren, wurde ein Antrag gleichen Inhalts gestellt. Bis dato wurde die an den Johannes-Diodato-Park angrenzende Liegenschaft Schäffergasse ONr. 8 aber nicht von der Gemeinde angekauft. Das unbebaute Grundstück die ist als Epk (Erholungsgebiet Parkanlagen) gewidmet und weist die Bebauungsbestimmung ÖZ (Grundflächen für öffentliche Zwecke) auf. Diese Bestimmungen wurden auch bei der letzten Änderung des Flächenwidmungsplanes im Jahr 2006 (Plandokument 7737) beibehalten.
Daher ist die Liegenschaft geeignet für eine Erweiterung des Johannes-Diodato-Parks und stellt somit eine der wenigen Möglichkeiten dar, das Angebot an öffentlichen Grünflächen für die Wiednerinnen und Wiedner zu erweitern.
Nach dem Ankauf der Liegenschaft durch die Gemeinde Wien soll das Grundstück mit dem angrenzenden Park zusammengelegt und umgestaltet werden. In die Planung sollen die Nachbarschaft sowie die Schülerinnen und Schüler der Schäfferschule eingebunden werden.