Bezirke
Navigation:
am 10. Juni

Mauersegler – großartige Flugakrobaten über dem Himmel Wiens

Barbara Neuroth - Exkursion zu den Brutplätzen führte uns am 4. Juni zu Wiedner Häuserfassaden.


Als Vorsitzende des Umweltausschusses hat Barbara Neuroth das Angebot der Wiener Umweltschutzabteilung MA 22 für eine Führung zu den Brutplätzen der Mauersegler auf der Wieden sehr gerne angenommen. Unter fachkundiger Führung von Thomas Starkmann und Elisabeth Wiedenegger besuchten wir einige Brutstätten, zB in der Favoritenstraße 38 und am Mittersteig 4 dieser Flugkünstler, die für den Laien wie Schwalben wirken.


Ein Mauersegler im Flug


Wie erkenne ich die Mauersegler in der Stadt?


Die Vögel gelten als Sommerboten und kommen Anfang Mai in die Stadt. Sie können
im Flug bis zu 200 km/h erreichen und verbringen, abgesehen von der kurzen Brutzeit, praktisch ihr ganzes Leben in der Luft. Ausschließlich zur Fütterung ihrer Jungtiere kommen sie ans Nest. Das ist die Chance, um diese einzigartigen Vögel an ihrem Brutplatz zu beobachten, auf dessen Schutz die Vogelart dringend angewiesen ist.


Die Mauersegler erfreuen uns durch ihr helles Sirren und ihren kunstvollen Flug in der Stadt. Wir haben viel von ihren Lebensgewohnheiten erfahren: Sie fressen „Luftplankton“, ihre Nester sind karg und wenn einmal zu wenig Insektennahrung zur Verfügung steht können ihre Jungen bis zu 2 Wochen ohne Futter auskommen. Ihre Flugleistung auf der Nahrungssuche beträgt bis zu 800 km täglich (!!), um zu überwintern reisen sie ab August in den Süden und gelangen bis nach Westafrika. Und am erstaunlichsten ist, dass sie im Flug schlafen können, weil dann eine Gehirnhälfte aktiv ist während die andere ruht.


Mauersegler bei der MA 22 melden

Falls Sie Brutplätze von Mauerseglern in Wien kennen, unterstützen Sie bitte
das Kartierungs-Projekt tatkräftig. Mit der Schilderung ihrer Beobachtung unter
www.mauersegler.wien.atkönnen Sie über ein Meldeformular ihre Beobachtungen bekannt geben.

Wir gehen nun aufmerksamer durch die Straßen und erfreuen uns an ihrem Ruf, und sind fasziniert, welche Artenvielfalt in der Stadt Wien zu finden ist, wenn wir offenen Auges unsere Stadt erleben.