Bezirke
Navigation:
am 12. Februar

Öffentlicher Durchgang durch die Diplomatische Akademie und ORF

Barbara Neuroth - Neue Wege durch Ihr Grätzel

wien.gv.at

Zur Zeit gibt es eine Bausperre für das Gebiet Favoritenstraße, Taubstummengasse, Argentinierstraße und Theresianumgasse, um wegen des Verkaufs des Funkhauses einen neuen Flächen- und Bebauungsplan zu entwickeln.
Innerhalb dieses Blocks gibt es keine einzige Querung von der Favoritenstraße zur Argentinierstraße. Das Fachkonzept „Öffentlicher Raum“ empfiehlt bei einer Blocklänge von mehr als 150 Meter, auch auf privatem Grund, Durchgänge vorzusehen, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen sollen, um die feinmaschige Durchwegung von Stadtvierteln sicherzustellen. Diese sind dann als öffentliche Durchgänge bzw. Fußwege im Flächen-und Bebauungsplan auszuweisen.

Die Grünen Wieden fordern einen öffentlichen Durchgang von der Favoritenstraße  durch die Diplomatische Akademie und den ORF zur Argentinierstraße. Der Eingang zur Diplomatischen Akademie liegt direkt gegenüber des Aufzugs der U-Bahnstation. So ist es den Menschen möglich abseits der Straße mit all ihrem Lärm und schlechter Luft ihre Arbeitsstätte im ORF bzw. ihre Wohnungen in der Argentinierstraße zu erreichen. Für den ganzen Wohnbereich östlich der Favoritenstraße bis hin zum Belvedere wird sich für die Bewohner-innen und Arbeitnehmer-innen ein neuer, qualitätsvoller Weg zu ihrem Grätzel erschließen. Das Zu-Fuß-gehen zu fördern ist dezidiertes Ziel dieser Stadtregierung, und wir wollen die Chance des neuen Flächen- und Bebauungsplans nutzen, um diese zukunftsorientieren Qualitäten im Stadtleben auch auf der Wieden zu ermöglichen.​