Bezirke
Navigation:
am 17. December 2018

Sicherungsarbeiten am Sperlhaus

Manfred Itzinger - Die Grüne Forderung nach einer Sicherung der Bausubstanz wird endlich umgesetzt.

Auftrag der Baupolizei


Die MA 37 (Baupolizei) hat den Eigentümer beauftragt, Sicherungsarbeiten an dem Gebäude durchzuführen. Die Kamine, die über die Geschoßdecken hinausragen, müssen abgetragen werden. Auch die herausragenden Lüftungsschächte müssen abmontiert werden. Der auf den Gewölben lagernde Schutt muss entfernt werden. Absicherung von einigen Bauteilen ist erforderlich. Auch eine Abdeckung um das Eindringen von Regen und Schnee zu verhindern.

Schleppende Durchführung der Arbeiten


Beim Abreißen war die Baufirma weitaus schneller, als jetzt bei den Sicherungsarbeiten. Es wird gearbeitet, aber nach zwei Wochen ist kaum ein Fortschritt zu bemerken. Wartet man auf den nächsten Schnee, der ein weiteres Arbeiten verhindert, bzw. erschwert? Es sieht nach Zeit schinden aus!

Wir bleiben dran


Jetzt haben wir erfahren, dass die oberste Geschoßdecke zur Karolinengasse abgetragen wurde. Das geht weit über das hinaus, was mit der Baupolizei vereinbart war. Wir Grüne forschen nach, denn es kann nicht sein, dass die Sicherungsarbeiten nicht gemacht werden (der Ziegelschutt liegt zB noch immer auf dem Kellergewölbe) aber weitere Fassadenteile und die obere Geschoßdecke und Zwischenwände auf der Seite der Karolinengasse wurden eingerissen. Aufmerksame Nachbar_innen haben uns aufmerksam gemacht. Wir bleiben dran!