Bezirke
Navigation:

Vilma Steindling. Eine jüdische Kommunistin im Widerstand. Lesung und Diskussion.

Mai 2018
24
Donnerstag
Ort:
Grünraum 4, Favoritenstraße 22 (barrierefrei, direkt beim U1-Lift Taubstummengasse)
Zeit:
19:00 Uhr
Vilma Steindling. Eine jüdische Kommunistin im Widerstand. Lesung und Diskussion.


Schwarz-blaue Regierung, Erstarken nationalistischer Ideologie in Österreich und Europa, Hetze online und offline. In Tagen wie diesen erscheint es besonders notwendig nicht nur an 80 Jahre Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich und dessen verheerende Folgen zu gedenken, sondern auch an jene Menschen zu erinnern, die sich aktiv gegen den Nationalsozialismus gestellt haben. Ihr Beitrag ermöglicht es uns heute, den Tag der Befreiung am 8. Mai zu feiern!

Die Autorinnen Ruth Steindling und Claudia Erdheim zeichnen in Ihrem Buch den Lebensweg einer mutigen Frau nach. Vilma Steindling wuchs in einem jüdischen Waisenhaus auf und engagierte sich ab ihrem 16. Lebensjahr im kommunistischen Jugendverband in Wien, flüchtet nach Frankreich und ist in der Resistance aktiv. 1942 wurde sie denunziert und verhaftet, überlebte das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz und den Todesmarsch in Konzentrationslager Ravensbrück. 1945 kehrte sie nach Wien zurück.


Lesung und Diskussion mit den Autorinnen Ruth Steindling und Claudia Erdheim. Moderation Janine Wulz.

Im Anschluss laden wir zum Anstoßen auf den Tag der Befreiung ein.
Freiwillige Spenden werden an den Verein Gedenkdienst weitergegeben.